19. Mai 2015

WAMP Vienna - internationaler Designmarkt 16/05/2015


Am Samstag fand in Wien der internationale Design Markt WAMP vor dem Museumsquartier statt. Über 120 Designer stellten aus; Mode, Accessoires und Taschen, Schmuck, Interior Design, Kunst/Grafik und Leckerbissen konnte man bewundern/anprobieren/kosten und natürlich auch kaufen ;)

Begonnen hat mein Samstag sehr hungrig. Mit meiner besten Freundin M hatte ich ausgemacht, dass wir gemeinsam in der Stadt frühstücken gehen, also hab ich das Angebot zum Frühstück von der Mutter meines Schatzis ausgeschlagen und hab mich mit knurrendem Magen ins Auto gesetzt. Eh schon zu spät musste ich noch schnell tanken und bin bei offenem Fenster und lauter Musik zu meiner Freundin gefahren, sie abzuholen. Bei der letzten Ampel dann, 15 Minuten verspätet, wollte ich sie schon anrufen, da seh ich auf einmal ihr Auto direkt vor mir. :D sowas passiert auch nur uns ;)
Sie hat sich noch schnell fertig gemacht und es konnte losgehen. Nachdem im 6. Bezirk überall Kurzparkzone ist und wir dann sogar fast in eine Firmen-Garage gefahren sind (so eine Steigung bin ich noch nie raufgefahren - und schon gar nicht rückwärts) entschieden wir, uns in die MQ-Garage für 3 € die Stunde zu parken. wtf - Ende vom Lied: 12 Euro^^
but nevertheless - FRÜHSTÜCK: 

Bei der "dschungel wien" CafeBar hatte ich ein leckeres "Märchen Frühstück" mit Müsli auf Yogurt, dazu Obst und eine Buttersemmel :) Die Blume auf meinem Cappuccino hat mir schon allein den Tag versüßt ;)






kaahée gab's gratis - das ist ein Getränk, das nach Kaktusfeige schmeckt. Was auch immer Kaktusfeige ist ^^ ich fand's echt lecker, etwas süß, aber es hatte diesen Cranberry-Untergeschmack, den ich total liebe :)








Beim Durchsehen meiner Fotos (manche sind vielleicht etwas verwackelt - hatte nur das Handy mit) ist mir aufgefallen, dass ich sehr viel von den Schmuck-Ständen fotografiert habe. Es gab natürlich auch anderes, aber ich hab mir nicht alles genauer angesehen. Es gab ein paar echt hübsche Sachen (ein so schönes Kleid hab ich gesehen, da bereu ich's echt, nicht zugeschlagen zu haben) zum Anziehen und auch eine Clutch hab ich entdeckt, die einfach der Knaller war. Bei einer Ausstellerin hab ich das Rucksack-Paradies gefunden, und mich verliebt. Ich liebe Rucksäcke und möchte mir für meinen Schulbeginn im Februar dann unbedingt noch einen kaufen. Ich lass mich noch berieseln, was es da so alles gibt ;)





Diese "Wenn dich das Leben nervt - streu Glitzer drauf" Cabochon-Kette fand ich echt niedlich. Genau mein Motto. Es war sogar echter Glitzer drin ;) Vielleicht bastel ich mir mal so eine 




Hätte ich nicht zum Geburtstag ein wunderschönes Liebeskind-Portemonnaie bekommen - ich hätte mir hier auf jeden Fall eins gekauft. Wahrscheinlich eines mit einem Fuchs, oder das ganz vorne links mit dem Reh im Wald :)




Diese Halsketten haben es M und mir echt angetan. Ich glaub, das war einer der Stände, vor dem wir am Längsten gestanden sind. Das sind alles echte Blumen, die da drin sind. Es gab auch welche mit winzigen Kieselsteinen oder Muscheln. Auch Algen, die in einer Flüssigkeit geschwommen sind - wo sich M die ganze Zeit gefragt hat, welche Flüssigkeit das ist ^^
Jedenfalls habe ich mich sofort in die Kette mit den Löwenzahnsamen verliebt. Jetzt gehört sie mir :) Und nicht nur weil es eine meiner Lieblingsblumen ist - auch weil die Halskette so schön schlicht ist und überall dazu getragen werden kann. Noch dazu ist sie silber, und mit den Jahren habe ich irgendwie meinen ganzen silbernen Schmuck weggegeben. 



Das hier war interessant. Der Verkäufer hat uns erzählt, er sprayt auf die Schallplatten, weshalb sie diesen besonderen Look haben. Ein normales Foto könnte ich wahrscheinlich auch selbst auf eine Platte drucken. 
M hat für ihren J eine mit dem Pink Floyd The Wall CD Cover gekauft, die sieht echt toll aus. Er hat sich auch sehr darüber gefreut ;)







Ich liebe ja diese kleinen süßen Armbänder und Kettchen. Sie sind so zart und verändern doch den ganzen Look von einem Outfit. Über den Ring mit dem Herzschlag-Symbol haben M und ich lange diskutiert, ob sie sich den kaufen soll oder nicht. Er ist wirklich schön, aber wir konnten uns dann doch nicht mit dem Preis anfreunden. Ist halt doch bessere Qualität als ein Ring von H&M..


Hier haben wir definitiv am längsten gestanden. Schon beim ersten Rundgang vor dem Frühstück war mir klar - ich will so einen Druck. Am Ende hatte ich dann sogar 2 wunderschöne Bilder - in 2 verschiedenen Größen. Ich hab auch schon eine Idee, wohin sie kommen, aber das wird leider noch etwas dauern. M fand das "hawara bleibt hawara!" Bild super und je länger ich es mir anschau, desto geiler ist es. Der Verkäufer/Fotograf hat ein bisschen mit mir geredet. Er zieht anscheinend öfter mit der Kamera durch Wien und ich finds immer wieder erstaunlich, welche Plätzchen es in unserer schönen Stadt so gibt. 


Das sind Notitzbüchlein, die es mir auch angetan haben. Die großen, die wir hier auf dem Foto sehen, sind originale Kinoprogramme aus den 50ern, 60ern und 70ern. Die Größe ist A5 und ich wollte wirklich eines haben, aber die Frage war: Wofür verwende ich es? Ich bin ein echtes Notitzbuch-Opfer; ich kauf mir immer wieder welche, die ich schön finde, und aus diesem Grund könnte ich bald selbst einen kleinen Shop eröffnen. Ich verwende sie nämlich zu selten. Mein Tagebuch muss A4 sein und so viele Seiten wie möglich haben, dafür kommt das Kinoprogramm-Buch dann nicht infrage. Vielleicht hol ich mir aber doch noch eines, ich muss mir nur einen guten Grund einfallen lassen ;)



Mir hat dieser Tag echt Spaß gemacht, obwohl ich in meiner schwarzen langen Hose fast geschmolzen bin und wir so unglaublich teuer geparkt haben. Ich habe tolle Dinge gesehen, viele neue Shops entdeckt, die ich bei den nächsten Geburtstagen sicher mal besuchen werde. Ich habe supercoole neue Sachen gekauft und mir viele DIY Inspirationen geholt. 
M - ich hoffe, wir machen das wieder mal ;)

Keine Kommentare:

Kommentar posten