2. März 2015

monthly recap: february


was habe ich im Februar alles getrieben? und was hat Essie, Mr. Grey, der Winterurlaub und das Bildungssystem mit meiner jetzigen Laune zu tun?

GESEHEN: Abgesehen von noch mehr "The Vampire Diaries", die ich immer noch suchte?
Ich hab mir mit einer meiner Cousinen - die jüngere C - 50 Shades of Grey angesehen. Ich war echt skeptisch, als die Bücher erschienen sind und habe sie deswegen auch nicht gelesen. Dann hieß es, eine Verfilmung würde folgen. Hmm.. soll ich mir das ansehen oder nicht? C hat dann gefragt, ob ich mit ihr ins Kino gehen möchte und ich hab einfach gesagt "ja machen wir". Ich hab mir beide Trailer angesehen und war dann doch gespannt, welche Geschichte sich in Anastasia und Mr. Grey verbirgt.
"Mr. Grey wird Sie jetzt empfangen." Auf den Satz sind glaube ich alle scharf.
Ich fand 50 Shades of Grey aber wider aller Erwartungen sehr schön. Es ist eine spannende und außergewöhnliche Geschichte und ich werd mir definitiv mal die Bücher zu Herzen nehmen. ;)
Was mich am Anfang jedoch sehr irritiert hat: Hat Christian Grey dieselbe Synchronstimme wie Edward Cullen? Ich denke nämlich schon. Es könnte wirklich Absicht gewesen sein, da der Roman ja ursprünglich eine Twilight-Fanfiction war. Generell habe ich den Film die erste halbe Stunde echt dauernd mit Twilight verglichen ;) Das konnte ich dann aber recht bald ausblenden und hab mein Kino-Erlebnis genossen.

GETAN: Anfang Februar war ich mit meinen Freunden J, M♀, M♂ und meinem Lieblings-M in Bad Hofgastein. Auszug aus meinem Tagebuch:
"Am Abend sind wir nach Bad Gastein gefahren, und dort in ein Hoteldorf. Bad Gastein selber ist wunderschön. Viele Lichter, Schnee glitzert... Es hat einen versunkene Stadt-Charme wie Atlantis.
Das Hoteldorf "Grüner Baum" ist ein Komplex mit einer wunderschönen Gartenanlage. Ich habe nicht viel gesehen, aber es hat was von Dirty Dancing. Die Gebäude sind alt und vom Stil her irgendwie märchenhaft. Draußen das Gelände ist riesig und verliert sich im Nichts. Der Ausblick ist atemberaubend, überall um einen herum steigen die Berge auf und bis zu ihnen hin erstrecken sich weitläufige Wiesen und Felder.
Es gibt einen kleinen plätschernden Bach, verschlungene Wege (auf denen in Vollmondnächten sicher die Feen spazieren gehen), einen Thermalpool, aus dem der Rauch in die kalte und klare Winterluft aufsteigt. Eine Brücke, mit verschlungenen Geländern. Wie Ranken schlängeln sie sich zu einem Dach zusammen. Erst hört man sie und dann sieht man eine Ponykutsche fahren.
Es ist so zauberhaft. Vor allem jetzt im Winter, wenn der Schnee glitzert und es so ruhig und still ist. Im Sommer aber bestimmt auch.
Wir haben eine Schneeschuhwanderung mit Fackeln gemacht. Schneeschuhe sind witzig. Das sind so Aufsätze, die man sich auf die Schuhe schnallt und das Gehen damit ist am Anfang echt komisch. Und lustig. Man sieht aus wie eine Watschelente^^.
Es war total romantisch. Märchenhaft. Wir alle sind durch den Schnee gestapft, mit unseren Fackeln, gemeinsam mit unserer Führerin Nicola. Neben der Langlaufloipe am Anfang und dann querfeldein ins Nirgendwo.
M<3 und ich haben Händchen gehalten und wir alle hatten Spaß. Es hat zwar kurz mein Handschuh geraucht (ich weiß nicht ob ich ihn angezündet hab oder nicht^^), aber es war dann echt lustig deswegen.
Die Fackeln flackerten in der Nacht und man sah uns bestimmt von Weitem."

GELESEN: (Achtung Spoilerwarnung!) "Das Schicksal istein mieser Verräter" von John Green. Ich hab mich am Anfang sehr dagegen gesträubt, dieses Buch zu lesen. Ich weiß nicht mal wieso, ich lese gerne "Krebs-Bücher", wie ich sie nenne. Sie haben so eine eigene Tragik und trotz dieser Krankheit sind die Charaktere so lebensfroh. Speziell jetzt bei "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" fand ich Augustus Waters total toll. Er versprüht so viel Energie und Freude und steckt sein Umfeld damit an. Er lässt Hazel von innen strahlen und zieht sie aus ihrem (glaube ich) zurückgezogenen Leben. Ein bisschen so stelle ich mir das Drumherum halt vor. Auch als er Hazel nichts von der Rückkehr seines Krebses (Grammatik Hilfe? haha) erzählt, weil er ihr den Amsterdam-Trip nicht versauen möchte... Ich weiß gar nicht, wie ich das beschreiben soll, aber ich glaube, sie wollen beide das Leben des anderen nicht durch ihre Krankheit vermiesen. Doch ihre Liebesgeschichte ist eine der schönsten, die ich je gelesen habe, also absolute Empfehlung. (Und des weiteren empfehle ich jede Menge Taschentücher. Ich habe zum ersten Mal seit Harry Potter Teil 6 - wo Dumbledore gestorben ist - wieder wegen einem Buch geweint.)
Den Film habe ich danach auch angesehen und hatte eigentlich wenige Erwartungen daran. Obwohl ich mir Hazel äußerlich total anders vorgestellt habe, geht der Film so unter die Haut. Ich bin auch der Meinung, dass die Geschichte echt gut dargestellt wurde und die Message des Buches rüberkommt. Für jeden ist diese Botschaft vielleicht anders, aber mir sagt sie: Die Zukunft ist ungewiss. Sei offen für neue Dinge und Erfahrungen und lass dir keine Steine in den Weg legen.

GEFUNDEN: 2 Gute-Laune-Nagellacke in meinem rosa Nagellack-Kübelchen: einmal "842 Mojito" von Sally Hansen (aus einer Limited Edition, also wahrscheinlich schwer zu bekommen) und dann auch "turquoise & caicos" von essie. Ich bin ein riesiger mint und (hell)türkis Fan und finde den Essielack von der Farbe soooo bezaubernd. Leider, wie alle (meine) Essies, hält er nicht so gut und blättert trotz Top Coat nach zwei Tagen schon ab. Und man braucht für ein schön deckendes Ergebnis mindestens 2 Schichten. Ich hatte immer schon Pech mit Essie glaube ich. Von allen Seiten hört man Lob und die Farbauswahl ist sehr schön, finde ich. Aber jeder Essie-Lack, den ich besitze, splittert ab.
Sally Hansen - Mojito hingegen sieht jetzt nach 6 Tagen immer noch aus wie frisch lackiert <3 Ich bin sowieso schon länger begeistert von dieser Marke ;) Mojito ist mehr grünlicher als turquoise & caicos, was trotzdem wunderhübsch ist.

GELIEBT: meinen neuen grauen Kuschel-Cardigan von Primark. Ich gehe da normalerweise selten rein, weil ich meistens nichts finde, was passt oder gefällt. Aber manchmal eben doch, weil ich Socken zb gerne bei Primark kaufe, oder Bettwäsche ;) Und ich bin über einen mittelgrauen, dünnen Cardigan gestolpert, in den ich mich sofort verliebt habe. Er ist offen, geht über den Po und so schön flowy (ich hab ihn auch eine Nummer größer genommen, damit ich mich richtig reinkuscheln kann). ergo: fast den ganzen Februar nur das Teil getragen ;)

GEHÖRT: einerseits lief in Dauerschleife Mrs Robinson vonSimon & Garfunkel (große Liebe) und andererseits passend zu Fifty Shades of Grey: von Ellie Goulding - Love Me Like You Do (das Lied, das ich bei meinem ersten Mal alleine Autofahren gehört habe. Radio ganz laut und mitsingen!) <3

GETESTET: Meine Mom und ich haben letztens im McFit den Cybertraining-Kurs "Step" ausprobiert. O mein Gott, so einen Muskelkater hatte ich noch nie. Es war sooo anstrengend, hat aber echt Spaß gemacht. Werden wir weiter machen ;)

GEGESSEN: Valentinstagsdate <3 <3 Abgesehen von viel Kuscheln an dem Tag, sind wir zu Mittag zum Griechen essen gegangen. Ich glaub, da wir beide über-euphorisch und mit leerem Magen (kein Frühstück) dahingegangen sind, endete der Tag mit "ooooh ich bin so voll, hast du auch so ein Bauchgefühl?" "Ja, ich hab zu viel gegessen" - Den ganzen Nachmittag sind wir im Haus herumgehangen und konnten nicht wirklich viel mit uns anfangen ;)
Ich mein, es war superlecker; wir haben eine Platte für 2 bestellt, Tzatziki dazu und aufs Haus gabs Ouzo, hihi. Eigentlich hätte man schon erraten können, dass wir das nie alles essen können; auf der Speisekarte stand aufgelistet, was alles auf der Platte drauf ist. Aber hey, wir waren hungrig und den Rest haben wir mit heim genommen. (:
Als Nachspeise gab es Loukoumades; die bekommt man dort immer. Das sind so kleine Bällchen aus Germteig mit ein bisschen Zimt drin, mit Honig, und die sind abgöttisch lecker. (Tipp: An Loukoumades-Tagen keine Kalorien zählen)

GEFREUT: "Herzlichen Glückwunsch, Sie haben die praktische Prüfung bestanden."
Wie lange habe ich mich nach diesem Satz verzehrt. Im Dezember 2013 hab ich den Führerschein angefangen und am 19. Februar 2015 hab ich ihn endlich bestanden :D :D :D
Ich hab mir sehr viel Zeit dafür genommen, weil ich auch einfach Angst hatte, durchzufallen. Und ganz nach dem Frauenklischee konnte ich am Anfang gar nicht einparken. Jetzt schon, also booya

GEÄRGERT: über das österreichische Schulsystem. Ich will nicht sonderlich darauf eingehen, aber grob gesagt: Ich will ab September auf ein Kolleg gehen, mit Eignungstest. 3 Schulen stehen mir zur Auswahl und ich dachte, ich könnte mich bei allen dreien anmelden und dort, wo ich genommen werde (sollte ich den Test bestehen) würde ich dann zur Schule gehen. Aber falsch gedacht. Man kann den Test nur einmal machen und sich aber nicht für eine andere Schule anmelden, als die auf der man den Test machen will. Nächstes Jahr (wenn ich den Test bestehe) könnte ich mich damit auf jeder Schule anmelden, aber heuer noch nicht. WHAAAT!?

GELACHT: Katze. Laserpointer. ich denke, das erklärt alles ;)

GEKAUFT: "Macarons für Anfänger" von Aurélie Bastian. Ein wunderschönes Buch mit tollen Rezepten für (auch ausgefallenere) Macarons. Ich hab es für eine sehr gute Freundin zum Geburtstag gekauft und mir gleich selber auch mitgenommen. Allein schon, weil ich beim Anschauen der bunten Köstlichkeiten auf den Fotos Schmetterlinge im Bauch bekomme.

GEKLICKT: "Die Simpsons: Springfield". Diese App macht so süchtig und ich spiel das Spiel seit über einem Jahr. Mein Springfield ist natürlich das Hübscheste ;) Ich bin auf der höchsten Stufe und kann neue Updates kaum erwarten. Jetzt ist ja gerade das Superhelden-Special, weswegen ich Tag und Nacht am iPad hänge^^

Keine Kommentare:

Kommentar posten